2016/04/10

Tag/Day 0.4 vor der/before DIAMOND PRINCESS in Singapur/Singapore



ENGLISH TRANSLATION IN PROGRESS. Feel free to use Google Translator until availability.

Mit der U-Bahn geht es zurück. Und dieses Mal laufen wir durch den Food-Bereich des Shopping Centers an unserem Hotel.

 border=0



 border=0

Wann macht Yoshinoya endlich mal in Deutschland Filialen auf. Da wäre ich Stammgast. Allerdings hoffentlich mit dem japanischen und nicht kalifornischen Angebot.

Wir machen mal wieder Tea-Time. Bei uns im Hotel wird öffentlich Tea-Time angeboten. Als Club-Gäste dürfen wir pro Zimmer einen Gast mitbingen. Wir genießen nicht nur das tolle Essen, sondern wir erleben einen tollen Service: Nana und Fiona verwöhnen uns so, dass wir am liebsten unsere Decken und Kissen mitbringen würden, und hier einfach im Club übernachten würden. Außerdem werden wir wieder ganz toll durch Concierge Craig betreut.





 border=0

Nach ein wenig Ruhe geht es wieder zur Cocktail-Stunde in die Lounge.

Es ist jetzt kein 5-Gang-Menü, sondern viele kleine Leckereien.

 border=0



 border=0

Es müsste jemand mal vom Inter-Continental Miami vorbeikommen und sich das Angebot ansehen.

Lecker.

 border=0



 border=0

Bruno war zuvor im Fitnessstudio und meint, dass er hier die leckerste Banane gegessen hätte. Ich bitte um eine Banane und sie besorgen sie mir extra aus dem Lager, weil keine hier oben in der kleinen Küche verfügbar ist.

Das abendliche Unterhaltungsprogramm bestreiten Bruno und Frances. Es wurde so laut gelacht, dass die Nachbartische schon sich immer umgedreht haben... Nur Dummheiten im Kopf...





 border=0

Wir wollen das beleuchtete Singapore erleben. Kurzerhand fahren wir nochmals zur Marina Bay Sands. Wir wollten an die Flight Bar. Allerdings sind wir nicht "smart casual" angezogen. Kurzerhand frage ich beim Einlass. Wir bekommen einen "unsichtbaren" Stempel auf den Arm, der nur mit UV-Licht sichtbar ist.

Die Bar ist sehr laut. Man hat nur einen Blick in eine Richtung. Deswegen entstehen nur einige wenige Bilder.

 border=0



 border=0

 border=0





Kurzerhand fahren wir wieder runter und kaufen nochmals Tickets für den Skypark. Nur die Beleuchtung im Gardens by the Bay ist doch etwas enttäuschend.

Hier oben entstehen noch ein paar Selfies überhalb der nächtlichen Skyline von Singapur.

 border=0



 border=0

 border=0

 border=0

 border=0



 border=0

Mit einem Taxi fahren wir noch schnell am Cruise Terminal vorbei und der Taxifahrer findet für mich noch einen guten Ort zum Fotografieren.

 border=0

 border=0

 border=0





Noch eine Kleinigkeit brauchen wir zu essen. An der North Bridge Road Ecke Lang Seah Street gibt es viele kleine Straßenessstände, bei denen man leckere Sachen wie Hainan-Hühnchen oder Nudelsuppen bekommt. Schnell geht es am Schluss nochmals zu 7 Eleven für ein paar Snacks, die wir in der Nacht brauchen. Für wenig Geld kann man hier in der Straße richtig lecker essen. Das schätze ich sehr an der Lage zum Inter-Continental.

No comments:

Post a Comment