2013/05/13

Tag/Day 1.2 auf der/on ISLAND PRINCESS in Vancouver, BC, Canada

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Also beim Frühstück muss man schon sagen, dass es wohl nicht immer so ablaufen muss, wie in einem Tim Horton's (Kanadische Kette). Es lief sehr schön ab, wie in einem Bedienrestaurant auf einem Kreuzfahrtschiff. Da offene Sitzung war, hatte man uns empfohlen entweder extrem früh oder extrem spät zu kommen. Wir waren eh wach und hatten wegen der Zeitumstellung Hunger, so bekamen wir noch die vorletzten Plätze.



With the breakfast you must say that it must not be as bad as with a Tim Horton's. It was very nice like in a serviced restaurant on a cruise ship. As there was an open seating we were recommended to come as early as possible or to come as late as possible. We were anyway awake as we were hungry due to time-change and so we got the last but one seats.



Sogar grüner Tee war an Bord.



Even they had green tea onboard.

Cranberry-Juice...




Cranberry-Saft...

Der Toast ist bereits gebuttert...



The toast was already buttered...

but that was not appreciated very much by Bruno.




was Bruno allerdings nicht so besonders schätzt.

Die Eier werden frisch gebraten.



The eggs were prepared freshly.



Unsere neueste Errungenschaft: ein stabiler Hefter. Wir bekamen zwar sehr viele Hüllen für die Gepäckanhänger geschenkt, aber wir drucken ja alles auf A4-Format und nicht auf US-Letter-Format, so dass wir dann wieder falten müssten... und außerdem: wozu soll ich bitte die Gepäckanhänger schützen? Sie müssen genau einen Transfer von der Bordsteinkante am Terminal bis zur Kabine überstehen und danach werden sie weggeworfen!!! Dafür reichen 3 Klammern mit dem Hefter.



Our newest discovery: a very stable auxiliary. We got a lot of cover as gift but as we print everything on A4 and not on US-Letter format we need to fold them additionally... and another tought: what for do you need to protect the baggage tags? They were need to survive for exactly one transfer: from the curbside at the terminal to the cabin and then they will be disposed!!! So therefore 3 times stapling was fine.

When we returned from breakfast, our pearl Marilyne re-arranged already our beds so we could sit.




Als wir vom Frühstück wiederkommen, hat unsere Perle Marilyne bereits unsere Betten wegverstaut, damit wir wieder uns hinsetzen können.

Unsere Bahn kommt in Schieflage...



Our train came into skew position...

We called and asked... we learned that we only had two hours delay... that was harmless: Marilyne's record was 36 hours. I decided that I will never rail on German Railways again (that I kept until June 07, 2013). So we had to inform Kelley (whom we knew from our voyage on NORWEGIAN SPIRIT) that we could arrive on time and because she need to go to work we had no chance to have our tour.



Wir rufen mal an, und fragen nach... wir hätten bloß zwei Stunden Verspätung... Das wäre noch harmlos: Marilynes Rekord liegt bei 36 Stunden. Ich beschließe nie wieder auf die Deutsche Bahn zu schimpfen (der Vorsatz hielt bis zum 07.06.2013). So müssen wir leider bei Kelley (die wir von der NORWEGIAN SPIRIT kennen) Bescheid geben, dass wir nicht pünktlich kommen und weil sie zur Arbeit muss, wird es wohl auch nichts aus unserer Stadtrundfahrt.

Ich gehe und gucke mich mal in der Economy Class um... So schlecht ist es aber nicht...



I went browsing around and went to Economy Class... Did not look too bad...

But with much more space at table with 4 seats.




Wenigstens mit mehr Platz an den 4-er-Gruppen und einem Tisch.

Hier muss man allerdings sich die Mahlzeiten selbst besorgen.



But you need to buy your food yourself.

And they were not allowed to walk through the full length of the train.




Und sie dürfen nicht durch den gesamten Zug laufen.

Unterwegs kommen wir noch am Bahnhof von Rocky Montaineer vorbei.



On the way we passed the train station of the Rocky Montaineer.

As we went backwards to the platform and splitted we had to walk a long way.




Da wir rückwärts reinfahren und der Zug geteilt wurde, müssen wir endlos lange reinlaufen.



As there was not enough capacity at one platform they had to seperated the train to two parts.



Denn weil nicht alle Waggons auf einem Bahnsteig passen, wird er kurzerhand in zwei Teilabschnitten reingeschoben.

Bye-Bye "The Canadian"... ein einmaliges Erlebnis, das man mal mitgemacht haben muss - aber das genügt dann auch.



Bye-Bye "The Canadian"... a unique experience you should do at least once - but what was fine so fine.

As we did not boarded here we could not use the lounge.




Da wir nicht hier zugestiegen sind, konnten wir die Lounge nicht nutzen.

Hier sieht es etwas moderner aus, als in Jasper.



Here it looked a little more modern than in Jasper.

Everything arrived like at an airport. But at least they need more than 30 minutes.




Alles kommt auf einem Gepäckband an, wie im Flughafen. Allerdings dauert das fast noch eine halbe Stunde.

In dem Bahnhof ist so wenig los, dass sogar Mc Donald's die Filiale geschlossen hat.



The train station was so calm that even Mc Donald's closed their outlet.

Like then in the times of the pioneers.




Aber wie damals zu den Pionier-Zeiten.

11.45 Uhr und wir haben unser Gepäck. Ein ARSCHLOCH (Sorry) nimmt unseren Koffer vom Band. Ich gehe auf ihn zu und sage ihm, dass es unser Koffer ist und er sagt einfach NEIN und schmeißt ihn zurück auf das Band.



11.45 hrs and we had our bag. An ARSEHOLE (Sorry) took our bag from the carousel. I went to him and said that it was our suitcase and all he said was NO and threw our bag back on the carousel.

At the least the ATM spoke German... without telling him... I was identified by my credit card.




Wenigstens der Geldautomat spricht Deutsch... ohne dass ich es eingegeben habe... er hat einfach meine Kreditkarte identifiziert.

Dann geht es raus.



Then we went out.





There was no major fight for a taxi. Because each of us need so much time to get the bags the cabs just can come by and by like us guests.



Der Kampf um die Taxis hält sich in Grenzen. Weil jeder eben so ewig braucht, bis dass er alle Koffer hat, dauert es eben und so macht es kaum etwas aus, dass die Taxis so einer nach dem anderen kam.

No comments:

Post a Comment