2011/09/17

Tag/Day 1.4 auf der/on GRAND PRINCESS in Southampton, England

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Eine der neuen Einrichtungen auf der GRAND PRINCESS ist Alfredo's Pizzeria.



Alfredo's Pizzeria is a new fascility on GRAND PRINCESS.

Behind the glass they prepare your pizza in front of your eyes.




Hier wird hinter Glas die Pizza vor den Augen der Gäste zubereitet.

Die Auswahl ist allerdings sehr begrenzt. Übrigens zuzahlungsfrei.



The choice is very limited but there is no cover-charge.

Just perfect for our next cruise on NORWEGIAN JADE out of Venice.




Passend zu unserer nächsten Kreuzfahrt ab Venedig auf der NORWEGIAN JADE.

Wunderschön.



Just beautiful.

I felt great there. By the way: even I had my NCL-T-shirt on: I was asked again for some ways. I think that I better print a shirt: "I am not crew, just a passenger"...




Ich fühle mich sichtlich wohl. Und übrigens: Trotz des NCL-T-Shirts: wieder wurde nach irgendwelchen Wegen gefragt. Ich glaube ich lasse mir lieber T-Shrts mit "I am not crew, just a passenger" aufdrucken...

Bruno bekommt hier auch seine Pizza.



Here Bruno got his pizza.

With mussels and baby-shrimps.




Mit Muscheln und Baby-Shrimps.

Mir fehlt noch etwas.



Something was missing.

I got some Oregano to add myslef but still something was missing.



Zwar bekomme ich Oregano zum Selberwürzen, aber es fehlt immer noch etwas.

Als ich nach frischem Basilikum frage, rennt sofort unser Kellner los und besorgt mir welches. Nun sieht es doch schon fast so aus, wie bei Da Michele in Neapel... Zum Geschmack der Pizza: von den Schiffen her die Beste... aber natürlich kommt sie nicht an Da Michele in Neapel oder Baffeto in Rom heran...



When I asked for some Basil he ran immediately to the galley and got me some. Now it looks like with Da Michele in Naples. Regarding the taste of the pizza it was the best we got on any ship... but it was still not the same like with Da Michele in Naples or Baffeto in Rome...

When I asked for the Soda-Pass it was of course no problem. I did not need to walk to an open-air bar by myself. But with 7.00 USD plus 15% higher than the others... We did not want the souvenir cup but obviously they had too many on board... At home we need to add rroms to our house to store all cups...




Als ich nach dem Soda-Pass frage, ist es selbverständlich kein Problem. Ich muss nicht extra zu einer Außenbar rennen. Mit 7,00 USD plus 15% höher als bei anderen... Auf den Souvenir-Becher will ich verzichten, aber anscheinend haben sie davon auch zu viele an Bord... Zu Hause müssen wir wegen der Becher langsam anbauen...

Übrigens wir direkt zum Start ein tolles Team erwischt, das die Meßlatte und die Erwartungen sehr weit nach oben geschraubt hat: Royston aus Indien. Ausgesprochen aufmerksam. Sobald meine Cola Light halb leer war, hat er mir schon eine neue besorgt. Und natürlich so freundlich und aufmerksam, wie ich es schätze.



By the way we had from the very first moment a great team which set the level and my future expectations extremely high: Royston from India. Very very attentive. As soon as my Diet Coke was empty he got me a new one. And as friendly and attentive: exactly how I like it.

Andrija from Serbia.




Andrija aus Serbien.

Goce aus Mazedonien, unser Pizza-Bäcker. Das war eine Punkt-Landung. So wie ich es mag: wohlfühlen und Service von Anfang an.



Our Pizza-baker Goce from Macedonia. This was really precision landing. Exactly how I like it: feeling well and service from the first moment.

You find here a sanitizer dispenser but you was not forced to use them.




Die Desinfektionsstation findet man, aber man wird nicht aufgefordert sie zu nutzen.

Sehr schön sind auch die lose Teesorten hier am International Café.



Also very nice the loose tea assortment they offered in the International Café.

Always small goodies but no 24-hours-venue as described on their website.




Immer kleine Leckereien, aber doch kein 24-Stunden-Betrieb wie auf der Homepage beschrieben.

Zum Glück nicht nur süße Sachen, sondern auch für mich herzhafte Sachen.



But there was not only sweet goodies but also hearty.

Now somebody in San Francisico will laugh out loud. We bought again a new coffee car... The coffee and the coffee machine on OCEAN PRINCESS maybe was not representative. But anyhow Bruno liked it here more and he bought another one which he can also use on DIAMOND PRINCESS. For 15 coffee specialities: 29.00 USD plus 15% (2011). For those who like to calculate the break-even-point: one cappucino is 2.50 USD plus 15%. By the way the Tirami Su here was really great. I did not like a regular sized dessert with my dinner but this little glas was fine.




Und nun wird in San Francisco jemand ganz laut lachen. Wir haben wieder eine neue Kaffeekarte gekauft... Der Kaffee und die Kaffeemaschine auf der OCEAN PRINCESS waren wohl nicht repräsentativ. Auf jeden Fall schmeckt er Bruno besser und er kauft sich doch eine, die er noch auf der DIAMOND PRINCESS nutzen kann. Für 15 Kaffeespezialitäten: 29,00 USD plus 15% (2011). Als Orientierung für die Break-Even-Rechner: Ein Cappucino kostet 2,50 USD plus 15%. Übrigens der Tirami-Su hier unten war wirklich lecker. Nach einem Dessert war mir nach dem Abendessen nicht zumute, deswegen ein ganz kleines Schnapsgläschen mit Tirami-Su.

Zur Seenotrettungsübung ging es in den Crown Grill. Auffallend war die Aufmerksamket des Personals, die auf freie Plätze verwiesen und auch neue Plätze schaffen. Man muss nur einmal am Schluss einmal selbst die Rettungsweste angelegt haben.



For the Life Drill we had to show up at Crown Grill. The crew there was very attentive and directed guests to vacant seats and made somehow new seat available. Just at the end you need to show that you are able to put the life vest on.

And as always with Princess they checked your presence by a barcode scanner but also told that you must have your card with you in a real case of emergency. They need to control who is off the ship and in which rescue boat. By the way: this cover is a gift of a German cruise-friend marcookie because Celebrity was unable to supply although we were Concierge Class guests. Even Bruno's coffee card fit inside.




Und wie bei Princess üblich wurde die Anwesenheit mit Hilfe eines Barcodelesers kontrolliert, aber mit dem Hinweis, dass man auf jeden Fall im Notfall seine Karte mitführen muss, weil man sonst nicht ins Rettungsboot gelassen wird. Schließlich müsse man ja auch dann erfassen, wer schon von Bord ist und wer in welchem Rettungsboot ist. Übrigens ist das das Lederetui von marcookie (Marc aus dem kreuzfahrten-treff.de-Forum), was mir Celebrity ja nicht gegeben hat, obwohl wir Concierge Class Gäste waren. Hier passt sogar die Brunos Kaffeekarte rein...

No comments:

Post a Comment