2010/10/10

Tag/Day 5.15 auf der/on OCEAN PRINCESS in Barcelona, Spain

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


So schön, wie der Tag bislang war, so schlimm wendet sich das Blatt um 22.00 Uhr. Der Seegang wird immer schlimmer. Wir bekommen noch den Princess Pattern, der davon ausgeht, dass wir morgen wieder festen Boden unter den Füßen bekommen.



As nice as the day was so far as bad it will turn around after 22.00 hrs. The movements became stronger. We got the Princess Pattern which expected us to have solid earth the next day.

When we left the cabin before dinner we made it upto 71F. When we returned it was only 69F. For me it was unacceptable cold. So I went to the front desk but were sent away again that I should wait in my cabin.




Als wir unsere Kabine vor dem Dinner verlassen haben, haben wir es geschafft, dass die Kabine bis 21,8° C geheizt wurde. Als wir wieder kommen ist es 20,4° C. Für mich unerträglich kalt. Ich gehe zur Rezeption und werde wieder weggeschickt, dass ich auf meiner Kabine warten soll.

Nach 30 Minuten kommt keiner. Ich rufe an: der Techniker ist noch woanders beschäftigt. Ob man das mir nicht gesagt hätte. Ich sage: nein. Der Techniker kommt und unsere Angaben, dass nur kalte Luft herauskommt wird vom Techniker werden bestätigt. Er baut das Thermostat auseinander, aber es wird nicht sehr viel besser. Bruno geht es immer schlechter, da der Seegang zunimmt. Er will seine Ruhe. Ihm ist es egal wie kalt es ist. Er will nur noch ins Bett. Um 22.45 Uhr frage ich den Techniker, ob er meint, dass er das noch heute lösen könnte. Er meinte ja: er müsste nur die ganze Anlage ausbauen und das würde mindestens 45 Minuten dauern. Ich gehe runter zur Rezeption und frage nach, ob sie für heute Abend eine andere Kabinen hätten. Es heißt: nein - man erweitert nochmals seine Entschuldigung und ich müsse einer kalten Kabine übernachten. Ich bitte darum, dass man schnell noch eine Lösung findet, da ja die Rezeption gleich schließt. Man bietet mir Decken an, ansonsten macht man mich darauf aufmerksam, dass ja ein Nacht-Manager verfügbar sei. Ich meinte, dass hier ein Zettel liegen würde, den ich nur lesen müsse, wie man ihn erreicht. Als ich meinte, dass vorgestern keiner hier lag, meinten sie bloß, dass ich ihn wohl übersehen hätte. Wenn sie eine Komptenz haben, dann Öl ins Feuer zu gießen. Sie weigern sich einen Supervisor hinzuziehen und schicken mich weg.



After 30 minutes none showed up. I called again: the technician is not available and taking care of another cabin. Did not someone told me. I said: no. The technician came and our statement that only cold air came out was confirmed. He started to remove the thermostate and to fix something but no improvement. Bruno felt worse and worse as the movement became stronger and stronger. He just wanted his rest. He did not care anymore how cold it was. He only wanted to sleep. At 22.45 hrs I asked the technician if he can fix it today. He said yes but he need to remove all the air-condition unit from the ceiling and it would take a least 45 minutes. I went down to the front desk and asked for another cabin for tonight. The answer was no: they would extend their apology and I need to sleep in my cabin no matter how cold it was. I asked for a quick solution as the front desk would close soon. They offered me additional blankets and told me taht a Night Manager is avaiable. They said that there is always a notice on the desk which I need to read how to reach him. When I said that there was none two days ago I was told that I might have overseen it. If they are competent then in putting oil into an open fire. They refused to call a supervisor and sent me away.

When I returned Bruno just want to sleep. We notified that we did not wish any repair anymore the night. But the technician returned because his tools were still in our cabin.




Als ich wiederkomme, will Bruno nur noch seine Ruhe. Wir sagen Bescheid, dass wir heute Nacht keine Reparatur mehr wünschen. Der Techniker kommt jedoch zurück, weil er sein Werkzeug noch bei uns hat.

Er bietet uns an, alles abzukleben, damit es zumindest keine Luft mehr raus kommt. Bevor sie das letzte Loch zumachen, greifen sämtliche physikalischen Gesetze: Es pfeift jetzt aus den letzten offenen Löchern, dass sie einsehen, dass wir jetzt wegen der Lautstärke nicht mehr schlafen können. Sie machen an der Seite wieder auf. Aber der Luft reicht das nicht. Im Laufe der Nacht sucht es sich seinen Weg und der ist kalt, kräftig und mir genau ins Gesicht. Ich wache gegen 02.00 Uhr mit Schmerzen in meinen Stirnhöhlen.



He offered us to tape the outlet to stop the ventilation. Before he closed the last gap all physical rules started to work: The wind started to whistle through the last open gaps and they understood that we cannot now anymore because of the whistle. So they open a little bit. But not enough for the air. During the night the air looked a way with all the pressure just cold and strong on my face. I waked up at 02.00 hrs with pain in my front sinus.

The drawer at the top cannot stop and hit with every movement the door of the closet.




Die oberste Schublade, findet keinen Halt und schlägt bei jeder Welle gegen die Tür.

Zum Glück haben wir ja noch unser eigenes tesakrepp und ich fange an die Schubladen zuzukleben, damit es nicht bei jeder Welle kracht.



But we still had our own tape so I started to fix the drawers to avoid that we can hear every movement in the closet.

Bruno asked me to get out the day covers to build himself an igloo.




Bruno hat mich gebeten die Überdecken auszupacken, damit er die noch nutzen kann um sich ein Iglu zu bauen.

Der Seegang erreicht fast seinen Höhepunkt. Unsere Fenster auf Deck 7 werden schon mal mitgewaschen...



The movements reached the climax. Ocassionally our windows were washed...

I could not stay any longer in cour cabin and went down. There is no notice how to reach the Night Manager. But I was lucky to see where the back office was.




Ich halte es in unserer Kabine nicht mehr aus und gehe runter. Und es liegt wieder kein Zettel da, wie man den Nachtmanager erreicht. Zum Glück habe ich vorhin gesehen, wo das Büro ist.

Hier zieht es nicht, es ist nicht kalt und es ist mir egal: ich will mich auf dem Sofa schlafen legen und gebe dem Nightmanager Bescheid, dass ich jetzt hier schlafen würde: Alternativ: das Bett des Nightmanagers (wird abgelehnt..), in der Krankenstation (wird ebenfalls abgelehnt), im Spa-Bereich (wird ebenfalls abgelehnt) oder in einem Besprechungsraum (soll es auf dem Schiff nicht geben). Ich darf keinesfalls im öffentlichen Bereich schlafen. Ich sage, dass es mir egal sei und der Nightmanager von mir aus in meiner Kabine schlafen könne, um festzustellen, ob es zumutbar sei.



Here it was not breezy, here it was not cold and anyway I did not care: I liked to sleep there and just wanted to notify the Night Manager that I would sleep there - Alternatives: Bed of the Night Manager (was not accepted), in the hospital (was not accepted either), in the spa area (was not accepted either) or in a conference room (should not exist on this ship). But I was not allowed to sleep in the public area. I said that I did not care and asked the Night Manager to sleep in my cabin and see if it was acceptable.

No matter how light it is: I laid down as the Night Manager walked away for some consultation.




Egal, wie hell es ist, ich lege mich hin, da der Nachtmanager sich zur Konsultation zurückgezogen hat.

Wenige Minuten später: man habe eine Kabine für diese Nacht für mich. Ganz weit vorne...



Few minutes later: they found a cabin for this night for me. Far forward...

Cabin 4001... for guest artists and technicians who will board tomorow in Nice.




Kabine 4001... ist für Gastkünstler und -techniker vorgesehen, der morgen in Nizza erst zusteigen soll.

Es war eigentlich spannender nun das Geschehen durch das Fenster zu verfolgen. Wann erlebt man schon Windstärke 8 mit 7 m hohen Wellen. Hier kann man eh nicht schlafen, weil zu viel Aktion war. Neben mir führt eine Tür direkt in Richtung Mannschafts- und Maschinenräume.



It was much more interesting to see all incidents through the window. When do you have force 8 and 20 feet high waves. It was impossible anyway to sleep here as you were close to the door to the engine and crew rooms and you hear a lot of activities.

Finally a mattress I could sleep on... (Might sound stupid but I was able to sleep in very quickly...)




Endlich eine vernünftige Matratze, auf der man schlafen konnte... (Klingt blöd, aber auf der konnte ich ziemlich schnell einschlafen...)

Als uns eine Welle trifft, wache ich auf, weil meine Kamera vom Nachttisch gerutscht ist. Zum Glück blieb sie jedoch in der Lücke hängen und fiel nicht zu Boden.



When a wave hit us I woke up because my camera slided away from the nighttable. Luckily it was too narrow to arrive on the floor.

A magnet was missing. So the door swings all the time with every movement.




Einer Tür fehlt der Magnet. Daher schwinkt sie bei jeder Bewegung auf und zu.

So nutze ich mal die Chance, und sehe, dass hier alles so eingebaut ist, wie es wohl vorgesehen war. Der Kühlschrank ist in dem Schrank mit den Lüftungsschlitzen.



So I used the chance to see that everything was here like it supposed to be like the fridge in the closet with the ventilation.

I noted the name of the steward who might not expect any overnight-guests here.




Ich notiere mir noch den Namen des Stewards, der möglicherweise nicht damit rechnet, dass jemand noch hier übernachtet hat.

Er hat sich am nächsten Morgen gewundert, dass das Service-Schild hing. Ich wollte aber nicht, dass er Ärger bekommt, weil er vielleicht nicht mitbekommen hat, dass jemand darin übernachtet hat und dann der nächste Gast sich über beschwert. Ich gebe ihm am nächsten Morgen ein bisschen Trinkgeld, da er ja nun die Zusatzarbeit hatte und er ja nun wirklich nichts dafür konnte.



He was wondering that there was a "Service please"-sign outside. I did not want him to get problems because he might not know that someone stayed there overnight and the next guest migh have complaints. So I tipped him as he had extra-work and it was not his fault.

Around 04.30 hrs it was very busy in front of my cabin. It smells like chemical solutions. Later I was told that a drum of paint moved. That was the reason for the smell. I returned back to my cabin. It became a little bit warmer. I would like to remove the tape so the that the pressure of the ventilation can circulate in the cabin but due to the movements it was too dangerous to stand unsecured upright on your bed.




Gegen 04.30 Uhr ist Unruhe vor der Tür. Es riecht nach Lösemittel. Hinterher erzählt man mir, dass wohl ein Farbfass sich gelöst hat und umgekippt sei. Deswegen der Geruch. Ich gehe daher in meine Kabine zurück. Die hat mit sich mitlerweile etwas aufgewärmt. Ich würde ja gerne die Löcher öffnen, damit sich der Winddruck sich verteilt, aber bei dem Seegang ist es mir zu gefährlich, mich ungesichert auf das Bett zu stellen.

Als ich ins Bad gehe, sehe ich, dass alles ins Waschbecken gefallen ist. Aus Übermüdung schlafe ich doch noch ein paar Stunden. Entweder ich bekomme hier eine Stirnhöhlenentzündung oder in 4001 werde ich "high", weil ich Lösemittel "schnüffel"... Pest oder Cholera...



When I saw our bathroom I noticed everything was in the sink. As I was so overtired I slept for a couple of hours. Either I got here an imflammation of my front sinus or I will become "high" in 4001 because I smell all the chemical solutions... both choices were not the best choices.

No comments:

Post a Comment